Objectives and Key Results (OKR)

In dem eintägigen Training zu Objectives and Key Results (OKRs) stellen wir einen Ansatz vor, mit dem strategische Ziele schnell und messbar umgesetzt werden und die Mitarbeitenden aktiv an der Gestaltung des Unternehmens teilhaben können.

Neben Google, Zalando und Trivago, die bereits erfolgreich mit OKRs arbeiten, experimentieren immer mehr Unternehmen mit der Einführung von Objectives and Key Results. Dies hat weitreichende Auswirkungen nicht nur auf bestehende Prozesse, sondern vor allem auf die Kultur und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Um strategische Ziele erreichen zu können, ist es erforderlich, sie messbar zu machen. Daher werden wir uns in dem eintägigen Training damit beschäftigen, wie auch immaterielle Dinge messbar gemacht werden können.

Nur weil wir uns Ziele vornehmen, führt dies noch nicht dazu, dass wir diese auch erreichen. Hierzu werden wir in dem Training einen Ausflug in die Motivationspsychologie und die Neurowissenschaften machen.

Zudem teilen wir in dem Training gern unsere Erfahrungen in der Einführung von OKRs in Unternehmen mit euch und geben euch wertvolle Tipps, die ihr bei der eigenen Einführung beachten solltet.

Mehr Details und zum Ablauf des Trainings findest du weiter unten.

Zum Themab OKRs bieten wir auch kostenlose Info-Abende an.

Kommende Objectives and Key Results (OKR) Trainings:

Trainings: Objectives and Key Results (OKR)
1 Tag
location Köln
language Deutsch
750,- €* 650,- €*
Early Bird
Trainings: Objectives and Key Results (OKR)
Reset filter
Aktuell sind keine Termine vorhanden. Kontaktiere uns bei Interesse.
{{getDateDifference(training.start_date, training.end_date)}}
location {{cityI18nn(training)}}
language {{getLanguageI18(training.language)}}
{{getPriceI18(training.currency,training.price)}} {{getPriceI18(training.currency,training.early_bird)}} {{getPriceI18(training.currency,training.price)}}
Ausgebucht
Wenige Plätze
Early Bird
 

Das Objectives and Key Results (OKR) Training der Scrum Academy

Hintergrund und Kursinhalt

Im Zeitalter der Digitalisierung bedarf es schneller Richtungswechsel. Strategische Ziele, die im letzten Quartal noch angestrebt wurden, können heute überholt sein. Das klassische Performance Management mit jährlichen Zyklen und aufwändigen Prozessen lässt sich daher schwer mit einer agilen Arbeitsweise vereinbaren. Hinzu kommt, dass sich die Mitarbeiter mit den kaskadierten Zielen häufig zu wenig identifizieren und die Messlatte bewusst niedrig gehalten wird, insbesondere wenn die Zielerreichung mit der Vergütung gekoppelt ist.

Ein neuer Ansatz zur messbaren Umsetzung strategischer Ziele sind die sogenannten OKRs - Objectives and Key Results. OKRs sind nicht an die Vergütung gekoppelt und bewusst herausfordernd formuliert. Die Mitarbeiter bestimmen selbst, wie sie dazu beitragen können, um die organisatorischen Ziele zu erreichen. Dies erfordert jedoch auch eine Kultur, in der die Mitarbeiter Ownership übernehmen können und den Freiraum haben, unternehmerisch mitzugestalten.

Die in der Theorie recht simple Methode erweist sich in der praktischen Umsetzung häufig als recht komplex. Bestehende Prozesse müssen überdacht und abgeschafft werden und ein neues Mindset muss etabliert werden. Zudem ist ein neuer Managementstil gefragt. Viel zu häufig werden wichtige Management Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen und die Konsequenzen nicht analysiert.

Lernziele

In diesem Training lernst du den Ansatz der Objectives and Key Results kennen und erfährst warum sie in Zeiten der Digitalisierung an Bedeutsamkeit gewinnen. Du erhältst weiterhin viele praktische Tipps, wie sich OKRs erfolgreich im Unternehmen implementieren lassen. Wir werden weiterhin kleine Abstecher in die Ökonomie, die Psychologie und die Neurowissenschaften machen, um besser zu verstehen, wie wir bessere Entscheidungen auf Basis messbarer Daten treffen, wie wir bzw. unser Gehirn Entscheidungen trifft und warum es uns so schwer fällt, gesteckte Ziele zu erreichen.

Nach dem Kurs ...

  • kennst du die Methode der Objectives and Key Results im Vergleich zu klassischem Performance Management.
  • bist du sensibilisiert dafür, Management Entscheidungen auf Basis messbarer Daten zu treffen.
  • verstehst du, welche psychologischen und neurologischen Prozesse aktiviert sind beim Treffen von Entscheidungen und beim Erreichen von Zielen.
  • kennst du konkrete Strategien zur Implementierung von OKRs in Unternehmen.
  • hast du einige Tools, mit denen du OKRs im Unternehmen tracken kannst.
  • weißt du, was es bei der Implementierung von OKRs zu beachten gilt und welche Hindernisse auftreten können.

Wie läuft der Kurs ab?

Diana stellt die Methode der Objectives and Key Results vor und ordnet sie in einen größeren Zusammenhang agiler Arbeitsweise ein. Als Teilnehmer verstehst du, was OKRs sind und wie sie sich vom klassischen Performance Management unterscheiden. Du experimentierst mit eigenen OKRs und lernst, wie man OKRs richtig formuliert.

Um gute OKRs ableiten zu können, müssen wir uns damit beschäftigen, wie wir Entscheidungen treffen. Diana gibt euch einen Einblick, welchen Biases unser Gehirn beim Treffen von Entscheidungen unterliegt und wie wir durch Empirie und Messbarkeit objektivere Management Entscheidungen treffen können.

Da OKRs nur mit intrinsischer Motivation funktionieren, gibt Diana euch einen kurzen Einblick in psychologische Prozesse, die uns gesteckte Ziele umsetzen lassen oder eben auch nicht.

Damit du verstehst, wie OKRs in Unternehmen eingesetzt werden, leiten wir anhand einer Fallstudie exemplarisch Objectives and Key Results ab. Beginnend mit organisatorischen OKRs brechen wir diese bis auf individuelle Ziele herunter und lernen dabei auch den typischen OKR-Prozess kennen. Diana zeigt euch ein paar Tools, die ihr bei der Einführung von OKRs nutzen könnt.

Schließlich setzen wir uns mit der Frage auseinander, was es bei der Einführung von Objectives and Key Results zu beachten gilt, wer wie eingebunden sein sollte und welche Stolpersteine auftreten können. Dabei teilt Diana gern ihre Erfahrungen aus den Beratungsprojekten, gibt praktische Tipps und beantwortet gern deine individuellen Fragen.

Zielgruppe

Wenn du dich in deinem Unternehmen mit Strategieumsetzung oder Zielvereinbarungsprozessen beschäftigst und den Wunsch hast, etwas zu verändern, dann komm in unseren OKR Kurs und profitiere von unserem Wissen und vor allem unserer praktischen Erfahrung bei der Einführung von OKRs in Unternehmen.

Trainerin

Diana Bister ist Beraterin, Trainerin und Enterprise Coach. Sie unterstützt Unternehmen bei der agilen Transformation und der Einführung von Objectives and Key Results (OKRs). Diana begleitet Unternehmen aus den verschiedensten Branchen seit über 10 Jahren. In der partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Führungskräften und HR Professionals treibt sie Veränderungen hin zu einer agileren Arbeitsweise voran.
Diana ist Diplom Psychologin und betrachtet bei Veränderungsvorhaben nicht nur die individuelle sondern vor allem auch die systemische Sichtweise.
Bei Agilar Germany ist sie Organisational Scrum Master und begleitet dort den internen OKR Prozess.

Diese Trainer bieten den Kurs an:

Diana Bister

Certified Scrum Professional®
Scrum Academy I Training zu Objectives and Key Results (OKR)

Objectives and Key Results (OKR) Trainings in deiner Stadt:

{{city}}