Scrum Master - Alle Artikel und Wissenswertes

5 Vorurteile gegen Scrum – Wahrheit oder Mythos?

Scrum und Agile sind die Stichwörter für eine innovative Projektabwicklung. Scrum als agiles Framework hilft dir, komplexe Projekte zu gliedern und zu priorisieren. Zudem entwickelt sich dein Team fortlaufend weiter. Das führt dazu, dass das Team besser zusammenarbeitet, der Entwicklungsprozess verbessert wird und u.a. die Qualität deines Produktes steigt. Insgesamt verspricht Scrum einen effektiven und schnellen Projektverlauf. Dennoch kursieren viele Vorurteile gegenüber Scrum. Welche das sind und warum es sich um Mythen handelt, kannst du hier nachlesen.

Velocity – Definition und wie du sie berechnen kannst

Kennt ein Development Team einmal seine Velocity, kann es fast punktgenau vorhersagen, wie viele User Story Points es im nächsten Sprint bearbeiten kann. Doch wie lässt sich Velocity berechnen und welche Definition erklärt das Feedback-Instrument Velocity am besten?

Was macht ein Scrum Master?

Ein ScrumMaster zu sein ist ein richtiger Job. Er kann große Auswirkungen auf die Finanzen eines Unternehmens haben, indem er Kosten einspart – Punkt. Aber was tut ein ScrumMaster so den ganzen Tag, sodass eine Vollzeit-Stelle gerechtfertigt ist? In der folgenden Liste sind die meisten – wenn auch nicht alle – täglichen Aufgaben eines ScrumMasters zusammengefasst:

Selbstorganisierte Teams – so klappt’s

Die Fähigkeit, sich selbst organisieren zu können, ist grundlegend in allen agilen Methoden inklusive Scrum. Tatsächlich sind selbstorganisierte Teams eines der Grundprinzipien des Agilen Manifests, das besagt, dass „die besten Architekturen, Anforderungen und Designs von selbstorganisierten Teams stammen”.

9 Fragen, die Scrum Master und Product Owner stellen sollten

Am Anfang meiner Scrum Master Karriere merkte ich, dass ich, um erfolgreich sein zu können, weniger Behauptungen aufstellen und stattdessen mehr Fragen stellen musste. Weil das nicht meinem natürlichen Stil entsprach (und dies eben nicht die Eigenschaften waren, die mir bis zu diesem Punkt in meiner Karriere Erfolg gebracht hatten), fiel mir das zu Anfang schwer.