Definition des Stakeholder:

Ein Stakeholder kann im Grunde jeder außerhalb des Scrum Teams sein, der ein Interesse am dem Produkt hat, das vom Team entwickelt wird. Stakeholder können – müssen aber nicht zwingenderweise – Manager, Fachexperten, Account Manager, Verkäufer und Rechtsexperten sein.

Nutzung von Stakeholder:

Stakeholdern wird in Scrum keine offizielle Rolle zugeteilt, allerdings wird der Kunde als der wichtigste Stakeholder angesehen. Das übergeordnete Ziel ist es, zusätzlichen Wert für ein Produkt oder ein anderes Ergebnis, das in einer Iteration oder einem Sprint produziert wird, zu schaffen. Die Abnahme des Produkts hängt davon ab, ob der Product Owner als Stellvertreter des Kunden der Meinung ist, dass die Akzeptanzkriterien des Kunden erfüllt wurden. Andere Stakeholder können unterschiedliche Rollen einnehmen.

Vorteile durch den Stakeholder:

  • Wünsche und Vision des Kunden werden genauestens erfüllt.
  • Stärkeres Vertrauen der Kunden in das Team, ein qualitativ hochwertiges Produkt liefern zu können.
  • Account Manager werden über das benötigte Budget für die Iterationen informiert.
  • Verkäufer werden über die Produkte informiert, die gerade entwickelt werden.
  • Stakeholder werden ermutigt, sich mit dem Prozess zu befassen.

 Sie wollen mehr erfahren? Besuchen Sie unsere Trainings Zu den Trainings