Definition von Kanban:

Kanban ist ein sehr visuelles Framework, welches Agile zugeordnet werden kann. Im Kanban-Prozess arbeitet man eher mit einem kontinuierlichen Arbeitsfluss statt mit festgelegten Iterationen, um etwas Lieferbares zu produzieren. Wenn es über einen existierenden Prozess gelegt wird, führt Kanban zu kleinen, inkrementellen Veränderungen des aktuellen Prozesses und benötigt weder ein besonderes Set-up noch eine bestimmte Vorgehensweise. In Kanban konzentriert man sich auf die Fertigstellung ganzer Projekte anstelle einzelner Sprints.

Nutzung von Kanban:

Den Teammitgliedern werden keine Aufgaben zugeteilt, sie nehmen sie sich selbstständig aus dem Product Backlog. Die einzige Einschränkung in Kanban sind Limits (WIP Limits) für die Menge an Arbeit, die zur gleichen Zeit an einer Stelle bearbeitet werden können. Kanban hilft den Teams, ihre Zyklusdauer zu verkürzen, die Arbeitsabläufe zu optimieren und die Produktivität zu steigern, was wiederum zu kontinuierlicher Verbesserung führt.

Kanban ist eine mögliche Vorgehensweise in Agile und wird hauptsächlich in der Softwareentwicklung genutzt, kann aber in Projekten jeglicher Branchen verwendet werden.

Vorteile von Kanban:

  • Gesteigerte Effizienz des Teams.
  • Flexibilität wird gefördert und Veränderungen werden erleichtert.
  • Verkürzte Zyklusdauer.
  • Verbesserter Arbeitsfluss.
  • Kontinuierliche Verbesserung.
  • Bessere Vorhersagen über zukünftige Arbeiten.

 Sie wollen mehr erfahren? Besuchen Sie unsere Trainings Zu den Trainings