Definition von Akzeptanztests:

Ein Akzeptanztest wird aus den Akzeptanzkriterien abgeleitet und überprüft, ob ein Feature seine Funktion erfüllt. Dieser Test hat nur zwei mögliche Ergebnisse: „bestehen” oder „nicht bestehen”. Oft sind Akzeptanztests automatisiert, damit sie auf allen Versionen der Software durchgeführt werden können. Zu den Akzeptanzkriterien gehören normalerweise ein oder mehrere Akzeptanztests.

Synonyme für Akzeptanztests:

Funktionstest, Kundentest, Story Test

Nutzung von Akzeptanztests:

Mit Akzeptanztests stellt man sicher, dass die Software sowohl die Geschäftsanforderungen als auch die Anforderungen der Kunden erfüllt. Akzeptanztests werden vom Product Owner geschrieben und sollten kurze Statements sein, die das erwünschte Verhalten sowie das jeweilige Ergebnis erklären. Zum Beispiel: „Der User klickt auf diesen Button und dann wird der Text rot.” Dieser Test gilt dann entweder als bestanden oder eben nicht.

Vorteile von Akzeptanztests:

  • Steigerung der Kundenzufriedenheit durch Erfüllung ihrer Anforderungen.
  • Frühe Identifizierung von Funktionalitäts- und Usability-Problemen.
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und den Endnutzern.

 Sie wollen mehr über die Arbeit mit Akzeptanztests erfahren? Besuchen Sie unsere Trainings Zu den Trainings